FWS begrüßen offene Diskussion über
Verkehrswege der Landwirte

Aufgrund der von den Landwirten geäußerten Kritik an der bisher bekannten Verkehrsführung im neuen Baugebiet „Südwestlich des Westrings“ waren die Freien Wähler Seligenstadt (FWS) sehr gespannt über die Diskussionen zu diese Thema im Bauausschuss am vergangenen Dienstag, dem 26.05.2020.

Damit auch die Landwirte ihre Sichtweise vortragen konnten, hatte der Vorsitzende des Ausschusses, Matthias Rupp (FWS) veranlasst, dass auch Ortslandwirt Zöller für eine Stellungnahme zu diesem Termin eingeladen wurde und für Fragen zur Verfügung stand. „Alle Beteiligten in einem Raum und der direkte Austausch von Argumenten ist immer besser als über die Medien zu kommunizieren“, so Matthias Rupp.

Die ausführliche und fruchtbare Diskussion mit Ortslandwirt Zöller und den Vertretern des Planungsbüros hat nach Auffassung des FWS-Vorsitzenden Jürgen Kraft insbesondere dazu geführt, dass klargestellt werden konnte, dass mit dem bevorstehenden Beschluss über den städtebaulichen Entwurf keine abschließende Entscheidung über die Verkehrswegeführung, insbesondere den Verlauf des Schachenwegs getroffen wird.

„Dies wird in einem der nächsten Verfahrensschritte im Detail besprochen. Und dabei spielen selbstverständlich auch die Erfahrungen und Meinungen der Landwirte eine große Rolle“, so Jürgen Kraft. Dies wurde auch ausdrücklich von den Planern im Ausschuss zugesichert.

FWS-Pressesprecher Hagen Oftring ergänzt: „Wir sind überzeugt, dass die Planer mit den Landwirten im Dialog eine für alle Seiten vernünftige und umsetzbare Variante ausarbeiten werden, die dann auch eine Mehrheit im Stadtparlament finden wird.“

© 2019 Freie Wähler Seligenstadt